Aktuelles aus der Wehr

25.05.2020

--Einsätze--

TH - Person hinter Tür - Osnabrücker Straße

Am Montag, den 25.05.2020 wurde die Feuerwehr Hasbergen um 11 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert. Die Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden. In einer Wohnung benötigte eine Person dringend ärztliche Betreuung. Der Einsatz konnte seitens der Feuerwehr Hasbergen nach ca. einer Stunde beendet werden.

20.05.2020

--Einsätze--

TH - Person klemmt im Baum fest - Kolpingstr.

Die Feuerwehr Hasbergen wurde am Mittwoch, den 20.05.2020 gegen 12 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. 

 

An der Kolpingstraße war ein Junge mit seinem Bein in eine Astgabel geraten und konnte sich nicht mehr eigenständig befreien. 

 

Die Feuerwehr Hasbergen, das DRK Hasbergen sowie die Feuerwehr Georgsmarienhütte befreiten den tapferen kleinen Mann aus seiner misslichen Lage.

08.05.2020

--Einsätze--

TH - Person hinter Tür - Gustav Adolf Str.

Am Freitag, den 08.05.2020 wurde die Feuerwehr Hasbergen um 13.45 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert. Bei dem Einsatz musste die Wohnungstür für den Rettungsdienst geöffnet werden, da dort eine Person schnelle medizinische Hilfe benötigte. Der Einsatz konnte seitens der Feuerwehr Hasbergen nach ca. 30 Minuten beendet werden.

06.05.2020

--Einsätze--

TH - Person klemmt PKW - L89

Bild: FF Hasbergen
Bild: FF Hasbergen

Die Feuerwehr Hasbergen wurde am Mittwoch, den 06.05.2020 gegen 18:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der L89 zwischen Hasbergen und Niedermark waren zwei PKW zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt. Eine Person wurde in ihrem Fahrzeug schwerst eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

..weitere Details hier...

02.05.2020

--Einsätze--

TH - Tier in Notlage - Hauptstraße - OT Gaste

Die Feuerwehr Hasbergen wurde am Samstag, den 02.05.2020 gegen 9 Uhr telefonisch zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen. Im Ortsteil Gaste hatte sich ein Reh in einem Zaun verfangen und musste von den Einsatzkräften befreit werden. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.