Jahresbericht 2013 Jugendfeuerwehr Hasbergen

Foto: FF Hasbergen
Foto: FF Hasbergen

An folgenden Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr haben wir teilgenommen:

 

Beim 12. Kreisjugendfeuerwehrtag in Berge verlas Karsten Pösse als Kreisjugendfeuerwehrwart seinen Jahresbericht mit zahlreichen Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr.

 


Wie auch im vergangenen Jahr hat die Stadt- sowie Kreisjugendfeuerwehr den VFL Osnabrück im Punktspiel gegen Babelsberg unterstützt. Das Spiel endete mit einem Tor als Sieg für die Gastgeber aus Osnabrück.

 

Zum dritten Mal fand ein Verbandszeltlager mit dem Altkreis Osnabrück statt. Wie im Jahr 2011 ging es erneut nach Goldenstedt bei Vechta. Der schöne direkt am See gelegene Zeltplatz sowie das gute Wetter haben eine gute Grundlage für ein schönes Zeltlager gegeben, indem viele tolle gemeinsame Aktivitäten unternommen wurden. Natürlich durften der Wimpelbau und die Nachtwanderung mit der Feuerwehr Goldenstedt nicht fehlen.

 

Beim Spiel ohne Grenzen in Elsetal belegten wir von 25 Startern den 25. Platz.

 

Von der Jungefeuerwehr Quakenbrück wurde das Sportturnier ausgerichtet, bei dem wir mit einer Bronzemedaille stolz den Heimweg antreten konnten. Insgesamt haben 19 Jugendfeuerwehren an dem Sportturnier teilgenommen.

 

Wir Jugendwarte nahmen an 3 Dienstversammlungen der Kreisjugendfeuerwehr teil.

 

Aktivitäten und Veranstaltungen auf Gemeindeebene:

 

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Nicolas Berger zum Gemeindejugendfeuerwehrwart und Patrick Bläker zu seinem Stellvertreter gewählt. Die Wahl des Gruppenführers sowie seines Stellvertreters gewann Yannick Stratemeier und René Schlichting. Des Weiteren wurden Sebastian Striedelmeyer als Schriftführer und Timo Krauß als Getränkewart gewählt. Uwe Glißmann trat nach zehn Jahren erfolgreicher Jugendarbeit und dem Aufbau der Jugendfeuerwehr Hasbergen als Gemeindejugendfeuerwehrwart zurück. Als weiteres neues Mitglied des Betreuerteam hießen wir Mike Borchert willkommen.

 

Zum ersten Mal haben wir für die Jugendfeuerwehr das Osterfeuer bei Dohmann ausgerichtet, was ein voller Erfolg wurde.

 

Der Krötenzaun wurde aufgestellt und einige Wochen später auch wieder abgebaut.

Beim Pfarrfest der Katholischen Kirche sorgten wir wieder mit einigen Wasserspielen für Heiterkeit bei den kleinen Besuchern.

 

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr der Besuch der Flughafenfeuerwehr am Flughafen Münster-Osnabrück, der sicherlich jedem in freudiger Erinnerung bleiben wird. Es ist schon beeindruckend mitzuerleben, wie ein Fahrzeug mit einer Masse von 44 t und einer Antriebsleistung von 1.000 PS in voller Fahr bei 110 km/h Wasser über den Werfer abgibt.

 

Als Fackelträger begleiteten wir die Laternenumzug des St. Josef Kindergartens.

 

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens fand an der Kita Kunterbunt ein Sommerfest statt, bei dem die Jugendfeuerwehr mit Spielen nicht fehlen durfte.

 

Zum zweiten Mal haben wir einen Jugendfeuerwehrabend mit Übernachtung im Feuerwehrhaus gemacht. Es wurde gemeinsam Essen zubereitet und Wikinger-Schach gespielt.

 

Zwei Tage Weihnachtsmarkt waren wieder anstrengend, aber alle waren an Bord und haben super gearbeitet.

 

Zum Jahresabschluss gab es wieder traditionell einen Pizza- und Filmabend im Feuerwehrhaus.

 

Als Gemeindejugendfeuerwehrwart habe ich an 4 Kommandositzungen teilgenommen.

 

Im Berichtsjahr 2013 wurden eine Jahreshauptversammlung und 3 Sitzungen der Jugendwarte durchgeführt.

 

 

Mitgliederbewegungen:

 

Austritte: Oliver Pointek

Neuaufnahmen: Robin Brinkmann, David Brune, Fabrian Muslija

Zu den Aktiven: - niemand -

Mitgliederstand am 31.12.2013: 14 Jungen 1 Mädchen

 

Insgesamt gibt es 63 Einträge in das Dienstbuch der Jugendfeuerwehr.

Veranstaltungsdauer insgesamt:176 Std.

davon nach Dienstplan:

34 Dienste Feuerwehrausbildung mit 76,0 Std.

12 Dienste Jugendarbeit mit 57,8 Std.

 

Die Gesamtstunden verteilen sich im Bereich der:

Jugendlichen Mitglieder auf: 1.461,3 Std.

Betreuer auf 422,3 Std.

 

Als Ansporn für das nächste Jahr wurden auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr am 23.01.2014 drei Jugendliche mit einer Urkunde und einem Kinogutschein für ihre besondere Leistung belohnt:

 

  1. Marwin Kemper 157,3 Std.
  2. Jan Schauland 148,6 Std.
  3. Sebastian Striedelmeyer 145,3 Std.

 

Für die gute Zusammenarbeit bedanke ich mich bei den Jugendwarten, Kommandomitgliedern und allen Aktiven für die Unterstützung. Macht weiter so!

Zum Abschluss möchte ich euch wie immer das Motto der Deutschen Jugendfeuerwehr für das Jahr 2013 vorstellen:

 

„Jugendfeuerwehr – Zukunft gestalten“

 

Hasbergen den 23.01.2014

Nicolas Berger

Gemeindejugendfeuerwehrwart