Gefahrgutübung der Feuerwehren Osnabrück Stadt-Mitte, Haste und der Feuerwehr Hasbergen

Foto:  D. Ruthemeíer
Foto: D. Ruthemeíer

Am 27.06.2015 trainierten die Feuerwehren Osnabrück Stadt – Mitte, Haste und die Feuerwehr Hasbergen das Zusammenwirken bei einem Gefahrgutunfall auf dem ehemaligen Kasernengelände am Limberg. Das angenommene Szenarium: Auf dem Gelände einer Firma sind beim Abladen eines LKW´s zwei Gefahrstoffbehälter beschädigt worden.

Um auch bei Einsätzen mit Gefahrgütern und gefährlichen Stoffen schnell und sicher agieren zu können, übten die Einsatzkräfte den Umgang mit diesen Gütern.

So wurde zunächst der Gefahrenbereich weiträumig abgesperrt und die Übung in verschiedene Einsatzabschnitte unterteilt. Während sich die Geräteträger ausrüsteten, bauten die Einsatzkräfte parallel dazu einen Dekontaminationsplatz auf. Außerdem wurden Gerätschaften zum Abdichten der Leckage bereitgestellt. Nachdem alles vorbereitet und die CSA-Träger komplett ausgerüstet waren, konnten diese zum Einsatz in den Gefahrenbereich vordringen. Dabei wurde zunächst die Lage erkundet, bevor man mit dem Abdichten des Lecks begann. Anschließend wurden die gefährlichen Stoffe fachmänisch abgepumpt. 

Nach zwei Stunden endete der höchst informative Dienst, im Zuge dessen viele neue Erkenntnisse erworben werden konnten.

 

Text und Foto: Dennis Ruthemeier