Jahresbericht 2016 Jugendfeuerwehr Hasbergen

An folgenden Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr haben wir teilgenommen:

 

Beim 15. Kreisjugendfeuerwehrtag in Niedermark verlas Karsten Pösse als Kreisjugendfeuerwehrwart seinen Jahresbericht mit zahlreichen Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr.

 

Gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren des Altkreises Osnabrück war die Jugendfeuerwehr Hasbergen am Sonntag, den 17. April 2016, im Movie Park Germany in Bottrop. Bei typischem Aprilwetter mit einem Mix aus Sonne und Wolken erkundeten die rund 90 Mädchen und Jungen den Freizeitpark. Da dieser wenig besucht war, blieben lange Wartezeiten aus und alle Fahrgeschäfte konnten ausgiebig genutzt werden. Neben zahlreichen Wildwasser- und Achterbahnen gehörte hierbei auch eine Stuntshow zum Programm. Nach etwa fünf Stunden Aufenthalt machten sich alle gemeinsam wieder auf den Heimweg.

 

Die Jugendfeuerwehren des Landkreises sowie der Stadt Osnabrück kamen am Samstag, den 23. April 2016, in Osnabrück zum ersten Integrationslauf unter dem Motto "Wer Brände bekämpft, bekämpft auch Vorurteile!!!" zusammen. Zuerst wurde noch die Gelegenheit am Kreishaus genutzt, um ein neues Foto der gesamten Kreisjugendfeuerwehr zu machen. Die etwa sechs Kilometer lange Strecke war in 15 rund 500 Meter lange Abschnitte aufgeteilt, die jeweils mit 5 bis 6 Läufern absolviert wurde. Die 15. und damit letzte Etappe zum Zieleinlauf am Rathaus sind alle Läufer gemeinsam gelaufen. Am Ziel wurden sie von den übrigen Mitgliedern der Kreisjugendfeuerwehr mit großem Applaus in Empfang genommen. Im Anschluss daran haben alle Anwesenden einen großen Kreis gebildet, in dessen Innern symbolisch drei Feuerwehrschläuche zusammengekuppelt und damit der Zusammenhalt der Jugendfeuerwehren sowie der DITIB Jugend als Firefighter Friends dargestellt wurde.

 

Die Jugendfeuerwehren des Landkreises Osnabrück trafen sich wie zuletzt 2008 vom 25. Juni bis zum 2. Juli 2016 zum Kreiszeltlager in Rhens am Rhein. Ebenfalls mit dabei waren die Jugendfeuerwehren aus Allenstein / Olsztyn (Polen) und Bolbec (Frankreich), sodass insgesamt fast 400 Teilnehmer im Zeltlager zusammenkamen. Die Leitung der Kreisjugendfeuerwehr hat im Vorfeld ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Neben der Anreise standen am ersten Tag der Zeltlagerwoche, die mit starkem Regen begann, das Aufbauen der Zelte und ein Grillabend auf der Tagesordnung. Am zweiten Tag wurde zunächst die Jugendflamme Stufe 1 und am Nachmittag die Jugendflamme Stufe 2 abgenommen. Nach mehreren Wochen Ausbildung und Training haben René Liekam, Sebastian Paetsch sowie Julien Wosylus die Jugendflamme Stufe 1 und Robin Brinkmann die Jugendflamme Stufe 2 bestanden.Zum Abschluss des erfolgreichen Tages konnte auf einer Leinwand der 3:0 Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Slowakei verfolgt werden. Am dritten Tag ging es zu einer Stadtrally nach Koblenz, bei der es neben der Beantwortung zahlreicher Fragen auch um das geschickte Eintauschen eines rohen Hühnereis ging. Die Besichtigung des Flughafens in Frankfurt sowie dessen Feuerwehr stand am vierten Tag auf dem Programm. Hier konnte neben dem Siegerflieger auch die Feuerwache 4 mit einer Vielzahl von Flugfeldlöschfahzeugen bestaunt werden. Abends durfte eine gruselige Nachtwanderung durch den nahegelegenen Wald nicht fehlen. An Tag fünf ging es von der Talstation der 951 Meter langen Sesselbahn von Boppard zum Vierseenblick, wo eine rund fünf Kilometer lange Geocaching-Tour die Jugendlichen erwartete. Hierbei galt es nacheinander verschiedene GPS-Koordinaten aufzufinden und versteckte Aufgaben zu lösen. Der sechste Tag begann zunächst mit der Lagerolympiade, bei der jede Jugendfeuerwehr eine Station mit einem Spiel vorbereitet hatte. Im Anschluss folgte der offizielle Abend mit zahlreichen hochrangigen Gästen. Der Höhepunkt der Veranstaltung war neben der Verleihung der Jugendflamme Stufe 1 und Stufe 2 die Verkündung der Platzierungen des Lagerwettbewerbes. Die Jugendfeuerwehr Hasbergen erreichte von 22 Gruppen den dritten Platz. Gewonnen hat die Jugendfeuerwehr Georgsmarienhütte, die die Jugendfeuerwehr Wallenhorst hinter sich ließ. Darüber hinaus erreichte die Jugendfeuerwehr Hasbergen bei einem von den französischen Kameraden ausgerichteten Wettbewerb den ersten Platz. Hierfür erhielte sie einen vom Département Seine-Maritime gesponserten Pokal. Mit einer Disco wurde der offizielle Abend feierlich beendet.Traditionell ist der siebte Tag zur freien Verfügung. Dies nutze die Jugendfeuerwehr Hasbergen, um gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Georgsmarienhütte sowie Oesede die Dokumentationsstätte Regierungsbunker in Neuenahr-Ahrweiler zu besichtigen. Im Anschluss daran ging es nach Remagen der Freundschaftsstadt der Stadt Georgsmarienhütte. Dort wurde die örtliche Feuerwehr besichtigt und zuletzt am Rhein ein Eis gegessen. Der achte und somit letzte Tag wurde für den Abbau der Zelte sowie zur Abreise genutzt. Rundum war es wieder ein erlebnisreiches Kreiszeltlager.

 

Die Jugendfeuerwehren des Landkreises Osnabrück waren am Samstag, den 10. September 2016 anlässlich des 45-jährigen Jubiläums zu Gast in Melle-Neuenkirchen. Die Jugendlichen hatten eine rund 5,5 Kilometer lange Strecke zurückzulegen und auf dieser vier Stationen, die nicht nur Feuerwehrwissen sondern auch Geschicklichkeit erforderten, zu absolvieren. Die Jugendfeuerwehr Hasbergen hat von 26 teilnehmenden Gruppen den 22. Platz erreicht. Gewonnen hat die Jugendfeuerwehr Bramsche vor den Jugendfeuerwehren Bissendorf und Georgsmarienhütte.

 

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, waren insgesamt 20 Jugendfeuerwehren des Landkreises Osnabrück anlässlich des 20-jährigen Jubiläums zu Gast in Bissendorf. In den Sporthallen des örtlichen Schulzentrums erwartete die Jugendlichen ein sehr gut organisiertes Sportturnier. Auf dem Spielplan standen die Sportarten Basketball, Volleyball und Völkerball. Die Jugendfeuerwehren konnte die zu spielende Sportart frei wählen. Die Jugendfeuerwehr Hasbergen entschied sich, wie der Großteil, für Völkerball.

 

Platzierungen:

 

Volleyball (5 Gruppen)

  1. Wellingholzhausen
  2. Bissendorf
  3. Bad Laer

 

Völkerball (13 Gruppen)

  1. Bersenbrück
  2. Neuenkirchen
  3. Hasbergen

 

Basketball (9 Gruppen)

  1. Menslage
  2. Bad Rothenfelde
  3. Berge

Wir Jugendwarte nahmen an 2 Dienstversammlungen der Kreisjugendfeuerwehr teil.

 

Aktivitäten und Veranstaltungen auf Gemeindeebene:

 

Auf der Jahreshauptversammlungwurde Nicolas Berger als Gemeindejugendfeuerwehrwart und Patrick Bläker als dessen Stellvertreter wiedergewählt. Darüber hinaus ist erstmalig der Dienstplan mit regelmäßigen Referaten gespickt worden, die von jeweils zwei Jugendlichen ausgearbeitet und vorgetragen wurden.

 

Am Dienstag, den 29. März 2016, hat die Jugendfeuerwehr Hasbergen im Bereich der Tecklenburger Straße einen Krötenzaun aufgestellt. Die Amphibien beginnen mit der Wanderung zu den Laichgewässern, wenn nachts die Temperaturen nicht mehr unter fünf Grad Celsius sinken und das Wetter feucht und nicht zu windig ist. Mit dem Krötenzaun leistet die Jugendfeuerwehr Hasbergen über ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr hinaus zusätzlich einen Beitrag für den Umwelt- sowie Naturschutz.

 

Zum ersten Mal trafen sich die Jugend des Technischen Hilfswerkes Osnabrück und die Jugendfeuerwehr Hasbergen, um gemeinsam zu üben. Hier wurde eine bereits bestehende Freundschaft der Einsatzabteilungen aufgegriffen, welche bereits seit längerer Zeit zwischen beiden Organisationen besteht. Nach einer kurzen theoretischen Unterweisung über die Grundlagen einer Verbrennung, die Brandklassen und den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher, konnten die zehn bis 17 jährigen Jungen und Mädchen den praktischen Teil der Ausbildung beginnen. Zuerst wurde an einer Feuerlöschanlage der Umgang mit einem Wasserlöscher im Einsatz gegen einen brennenden Papierkorb trainiert. Im Anschluss konnten die rund 40 Jugendlichen mit Pulverlöschern einen Flüssigkeitsbrand bekämpfen. Hierbei mussten die theoretisch erlangten Grundlagen beim Einsatz mit einem Feuerlöscher angewendet werden, um einen Löscherfolg erzielen zu können. Im Anschluss an die rund zweistündige Übungseinheit wurde mit einem vom THW restaurierten Grillanhänger Bratwürstchen zubereitet. Die Jugendlichen sowie die Betreuer beider Jugendgruppen haben die Möglichkeit genutzt, um in der verbleibenden Zeit Gespräche zu führen. Der Gemeindejugendfeuerwehrwart Nicolas Berger von der Jugendfeuerwehr Hasbergen und Jugendleiter Dirk Düpjan vom THW Osnabrück wollen die von den Jugendlichen sehr gut aufgenommene Freundschaft beider Organisationen auch in Zukunft weiter ausbauen und verabredeten für das kommende Halbjahr ein weiteres Treffen bei der THW-Jugend. Hier soll die Jugendfeuerwehr neue Bereiche des Technischen Hilfswerkes kennenlernen können.

 

Die Jugendfeuerwehr Hasbergen war am Sonntag den 19. Juni 2016 Bestandteil des jährlichen Sommerfestes der St. Josef Kirche Hasbergen. Trotz des durchwachsenen Wetters konnten die jungen Gäste auf der Groschenkirmes nicht nur Rollenbahn und Karussell fahren sondern sich auch an Wasserspielen versuchen.

 

Anlässlich des 112-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Hasbergen wurde am Sonntag, den 22. August 2016, ein Tag der offenen Tür ausgerichtet. Für die kleinen Besucher wurde von der Jugendfeuerwehr Hasbergen eine Spielstraße aufgebaut.

 

Parallel zu den diesjährigen Hüggelwiesen fand in diesem Jahr am Samstag und Sonntag, den 24. sowie 25. September 2016, eine Gewerbeschau statt, bei dem auch die Jugendfeuerwehr Hasbergen mit einer Spielstraße zur Erheiterung der kleinen Gäste vertreten war. Bei bestem Wetter waren viele Besucher gekommen, um sich an den Wasser- und Geschicklichkeitsspielen zu versuchen.

 

Als Fackelträger begleiteten wir den Laternenumzug des St. Josef Kindergartens.

 

Zwei Tage Weihnachtsmarkt waren wieder anstrengend, aber alle waren an Bord und haben super gearbeitet.Wie jedes Jahr: Herzlichen Dank dafür!

 

Erstmalig gab es zum Jahresabschluss Bowlingabend mit Chicken-Nuggets und Pommes.

 

Als Gemeindejugendfeuerwehrwart habe ich an 7 Kommandositzungen teilgenommen.

 

Im Berichtsjahr 2016 wurden eine Jahreshauptversammlung und 4 Sitzungen der Jugendwarte durchgeführt.

 

Mitgliederbewegungen:

 

Austritte : Dominik Klaus-Karwisch, Timo Krauß, Julien Wosylus

Neuaufnahmen: Lion Mindrup,  Janina Rostek

Zu den Aktiven: niemand

 

Mitgliederstand am 31.12.2016: 12 Jungen 1 Mädchen

 

Insgesamt gibt es 79 Einträge in das Dienstbuch der Jugendfeuerwehr.

Veranstaltungsdauer insgesamt : 586,0 Std.

davon nach Dienstplan:

Feuerwehrausbildung mit 77,25 Std.

Jugendarbeit mit 508,75 Std.

 

Die Gesamtstunden verteilen sich im Bereich der:

Jugendlichen Mitglieder auf: 3.011,75 Std.

Betreuer auf 1.453,25 Std.

 

Als Ansporn für das nächste Jahr wurden auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr am 19.01.2017 drei Jugendliche mit einer Urkunde und einem Wanderpokal für ihre besondere Leistung belohnt:

  1. Marwin Kemper 155,25 Std.
  2. Robin Brinkmann 153,25 Std.
  3. Bastian Schlichting 141,75 Std.

Für die gute Zusammenarbeit bedanke ich mich bei den Jugendwarten, Kommandomitgliedern und allen Aktiven für die Unterstützung. Macht weiter so!

 

Zum Abschluss möchte ich euch wie immer das Motto der Deutschen Jugendfeuerwehr für das Jahr 2017 vorstellen:

 

„FEUERWEHR - Gemeinsam sind wir stark!“

 

Hasbergen den 19.01.2017

 

Nicolas Berger

Gemeindejugendfeuerwehrwart

Fotos: Nicolas Berger