Erdkabelbrand - Osnabrücker Str.

Foto:  D. Halsband
Foto: D. Halsband

Am Sonntag, den 18.06.2017 kam es zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in Hasbergen. Nach einem unterirdischen Kabelbrand wurde eine Gasleitung beschädigt, welche dann auf einer Länge von ca. zwei Metern brannte.

 

Um 14:28 Uhr wurde die Feuerwehr Hasbergen zu einer verdächtigen Rauchentwicklung an der Osnabrücker Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Hasbergen trat Rauch aus vier Gullis auf einer Strecke von ca. 150 Metern aus. Umgehend wurden mittels Wärmebildkamera und Gasmessgeräten die betroffenen Stellen untersucht. Nachdem eine erhöhte Gaskonzentration festgestellt worden war, musste der Radius der Einsatzstelle erweitert werden und die anliegenden Häuser wurden evakuiert. Für die Bewohner wurde das Schulzentrum Hasbergen als Evakuierungszentrum bereitgestellt, wo die SEG 6 die Betreuung übernahm. 

Am Einsatzort wurde unterdessen die defekte Gasleitung außer Betrieb genommen und freigelegt, sodass die Gefahr einer Explosion gebannt und der Einsatzort dem Energieversorger zur Reparatur übergeben werden konnte.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Hasbergen, Niedermark und Hagen sowie die SEG 6, das DRK Hasbergen und der Energieversorger.

 

Dennis Halsband