Moorbrand - WTD 91 Meppen

Moorbrand
Am 3. September 2018 wurde bei Schießübungen auf dem Bundeswehrgelände WTD 91 in Meppen ein Brand ausgelöst. Nachdem mehrere Löschversuche seitens der Bundeswehr-Feuerwehr fehlgeschlagen waren, wurden zivile Feuerwehren zur Unterstützung angefordert.
Der Alarm für die beiden Kreisfeuerwehrbereitschaften Nord/Süd des Landkreises Osnabrück wurde am 19.09.2018 gegen 14 Uhr ausgelöst. Die Bereitschaften umfassen 300 Einsatzkräfte und 60 Fahrzeuge. Somit wurde auch das LF 16/12 der Feuerwehr Hasbergen zur Löschhilfe in Meppen angefordert.
Die Hauptaufgabe für die Hasberger Einsatzkräfte war die Sicherung der Ortschaft Stavern. Es wurde mit Hilfe von Bergepanzern der Bundeswehr und feuerwehreigenen Kettensägen eine Schneise in das Unterholz getrieben, um dem Feuer über der Grasnarbe keine mögliche Nahrung mehr zu bieten.